Auf dem Camino del Norte nach Santiago de Compostela

Buenos Dias 22.04.2018

Die Pilgerinnen kommen gut voran. Bergetappe vor Gijon und Eindrücke aus Gijon und der wunderschönen Altstadt von Aviles 😊 👣🔜 ...

Buenos Dias 20.04.2018

Wie Ihr seht geht es den Pilgerinnen gut ... - wenn Engel reisen😊 👣🔜 ...

Buenos Dias 18.04.2018

Wunderschöne Landschaften, tolle Begegnungen und Erlebnisse. Das Paradies auf dem Camino del Norte. Viele Grüße 👣🔜 ...

Buenos Dias 15.04.2018

Den Pilgerinnen geht es sehr gut. Ohne Probleme haben sie bisher 19 & 20 KM Tagesetappen bewältigt. Erkenntnisse der ersten Tage: "Jeden Schritt bewusst gehen und alles schöne am Wegesrand geniessen".

Es geht los 13.04.2018

Nachdem wir am Donnerstag Abend gut in Spanien gelandet sind, geht es jetzt los. Wir sind bereit und freuen uns auf den Jakobsweg !

Das HR Fernsehen ist zu Besuch

Das war ein aufregender Nachmittag. Das sympathische Team des hr-fernsehen, Redaktion Maintower war zu Gast in Frankfurt am Main bei Stephanie.

Bei bestem Wetter wurde das Interview zum Projekt Pilgern mit Parkinson zugunsten der Hilde Ulrichs Stiftung für Parkinsonforschung im Garten gedreht.

Ausstrahlung: Mittwoch, 11. April / 18h (Welt-Parkinson-Tag) im HR Fernsehen, Sendung maintower.

maintower | hr-fernsehen

„Wir sind dann mal weg...“

Pilgern mit Parkinson startet in ein paar Tagen. Aus dem Traum von Eva-Maria und mir den Jakobsweg zu pilgern wurde ein Projekt. Nur mit einem TEAM kann man so ein Projekt zum Erfolg führen. Auch wenn der zweite Teil 560 km Jakobsweg „Camino del Norte“ noch vor uns liegen – möchten wir Eva-Maria & ich uns schon heute ganz herzlich bedanken bei „Anita, Markus & Karl Heinz.“ Ihr seid die Besten!

Mit Eurer Unterstützung ist Pilgern mit Parkinson in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt. Das war uns wichtig und das Ziel haben wir erreicht . Wir wollten ein Beispiel geben, was mit Parkinson alles möglich ist, Mut machen für andere Erkrankte & Angehörige, informieren und aufklären über Morbus Parkinson und Spenden sammeln für die Parkinsonforschung. Herzlichen Dank an alle Wegpaten, Unterstützer, Sponsoren, der Presse und einen ganz besonderen Dank an unsere Partner, Familie & Freunde!

Wir freuen uns auf den Jakobsweg und vertrauen darauf erschöpft aber glücklich in Santiago de Compostela anzukommen.

Gedicht von Karl Heinz Brass

... schon sehr bald ist es soweit
vorbei ist‘s mit der Wartezeit
Richtung Süden geht der Flieger nun
Auf dem Camino habt ihr dann zu tun.

„Pilgern mit Parkinson“ so ist das Motto
Nicht zu vergleichen mit dem Samstags-Lotto
denn hier geht es um sehr viel mehr
Für die Erkrankten müssen Spenden her.

Begonnen hat man im vergangenen Jahr
Da war Konzept und Ziel ganz klar
Man pilgert über‘n Jakobsweg ...

Das ganze Gedicht lesen

Der Jakobsweg kommt näher

Pilgerbörse Vamonos in Frankfurt am Main am 24.02.2018

Nun sind Eva-Maria und Stephanie offizielle Pilgerinnen mit Pilgerausweis.

Team Pilgern mit Parkinson: Anita Althaus

Dies ist meine Jakobsmuschel, sie ist ein Sinnbild für den Jakobsweg. Es hat etwas von Gemeinschaft und Urvertrauen - die Muschel zeigt an dass ich dazu gehöre- und sie begegnet mir auf dem Weg, bei Menschen und an Häusern und Wegen...gibt mir die Richtung an. Und da ist auch das Gefühl der Schale, die einen Schatz birgt. Auf dem Weg sammeln wir viele Samenkörner-Begegnungen, Erlebnisse, Gefühle und Gedanken. Wir entscheiden ob wir ihnen Boden geben werden wenn wir in den Alltag zurück kehren. Ich freue mich auf den Weg mit euch, bis bald Anita

Anita ist kreative Leibtherapeutin Musik und Tanz und wird während der Tour wichtigste Ansprechpartner für Eva-Maria & Stephanie sein. Anita begleitet seit Jahren Menschen mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern auf dem Jakobsweg.

Vorstellung Anita

Glückwunsch an Christine: „Spenden lohnt sich“

Christine war diejenige, mit deren Spende wir die 10.000,00 € Hürde geschafft haben. Als Dankeschön hierfür erhält sie von Stephanie Heinze ein "Pilgern für die Parkinsonforschung" Funktions T-Shirt von image Druck & Shirt, Hofheim/Wallau.

So sehen Gewinner aus :-)

 

Team Pilgern mit Parkinson: Karl Heinz Brass

Was würden wir ohne unseren Motivator und erfahrenen Jakobsweg-Pilger aus Spanien, Außenposten Costa Blanca, nur machen. Karl Heinz ist unsere direkte Verbindung zum Camino. Seit August unterstützt er uns bei der Vorbereitung des Projektes, steht uns mit Rat & Tat zur Seite, wirbt Sponsoren & Wegpaten und ist den Pilgerinnen Eva-Maria & Stephanie ein guter Freund geworden. Das Pilger-Trikot wird - wie man auf dem Foto sieht - schon mal „warm“ gelaufen - Buen Camino

Team Pilgern mit Parkinson: Markus Zimmermann

mzi-design goes Jakobsweg...
Markus ist als Webdesigner der kreative Kopf hinter Pilgern mit Parkinson und hat die Homepage entwickelt. Täglich aktualisiert er Spendensumme, Wegpaten, etc. Die beiden Pilgerinnen werden sich während der Tour nur auf ihren Weg konzentrieren. Markus ist die wichtigste Verbindung zwischen Pilgerinnen & Wegpaten. Er wird wöchentlich Fotos posten und Kilometerstände durchgeben.

Die Würfel sind gefallen...

Stephanie & Eva-Maria starten am 13. April in Santander - sie freuen sich beide schon riesig.

 

T-Shirts mit Sponsoren-Logos

Herzlichen Dank an Image Druck & Stick für die Gestaltung der Tshirts mit Sponsoren-Logos für unsere Pilgerwanderung.